Woher weiß ich, wann Vitamin D synthetisiert wird?

Mittwoch, 18. Oktober 2017
Die Tage werden immer kürzer. Wann synthetisiert man eigentlich noch Vitamin D, wenn die Sonne nicht mehr so hoch steht? Reicht es, wenn ich spätnachmittags noch hinaus gehe, oder muss ich genau die Mittagssonne abpassen? Oder kann mein Körper gar im Oktober schon überhaupt kein Vitamin D mehr synthetisieren?
 
 
Um Fragen wie diese zu beantworten, hat das Norwegian Institute for Air Research diesen Rechner konzipiert. Ihr könnt einfach den Längen- und Breitengrad und die Höhenlage eures Wohnortes im Internet heraus suchen und den Untergrund, auf dem ihr euch befindet, das gewünschte Datum und das Wetter an diesem Tag angeben. Der Rechner gibt euch den Zeitraum aus, in dem euer Körper Vitamin D synthetisiert, und auch die Summe der Stunden. Wobei er, vermute ich mal, nicht die Zeitumstellung zur Sommerzeit berücksichtigt. Derzeit sind es noch ca. 6,5 Stunden in meiner Stadt.
 
Der Rechner gibt allerdings nur an, ob Vitamin D überhaupt synthetisiert werden kann, keine möglichen quantitativen Unterschiede in der Vitamin D-Synthese. Und er ist natürlich nur eine grobe Annäherung. Eine komplexere Version findet ihr hier. Interessant wäre auch noch eine Auswahl, welche Hautfarbe man hat, da sich das auch auf die Vitamin D-Synthese auswirkt.
Was ihr beachten solltet, falls ihr das hier nicht von Mitteleuropa aus lest, ist, dass der Rechner von der Mitteleuropäischen Zeit ausgeht. Aber das fällt euch wahrscheinlich recht schnell auf, wenn ihr seht, dass ihr um 3 Uhr nachts ein Sonnenbad nehmen sollt ;-)
 
Viel Spaß beim Herumprobieren mit dem Rechner und beim Sonne tanken,
eure Nicole

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen