Rezeptidee: Nudelsalat mit Tofu, Mais und Knoblauchdressing

Sonntag, 15. Oktober 2017

Bei mir gab es gestern und heute Nudelsalat und da mir die Mischung sehr gelungen vorkam, möchte sie euch gerne vorstellen.
Aber vorneweg: Ich bin mehr so die kreative Köchin und werfe alles in den Topf, was sich für mich zusammen stimmig anfühlt. Das ist gut für einen Blog, weil ich mir so am laufenden Bande neue Rezepte überlege und ich, wenn eines mal etwas spannender ist, als Reis mit Tomaten-Gemüse-Soße in der hunderttausendsten Variante, diese immer mal wieder vorstellen kann. Und das ist schlecht für einen Blog, weil ich total schlecht mit Mengenangaben bin. Meine Mengenangaben werden also nur geschätzt sein. Wahrscheinlich werde ich öfter, anstatt einzelne Rezepte aufzuschreiben, Essensinspirationen zu bestimmten Themen sammeln, demnächst zum Beispiel zum Herbst.

Lest ihr Rezepte genau so wie ich? Also ich schaue gar nicht auf die Mengenangaben oder lese mir gar das ganze Rezept durch, sondern sehe ich das Bild an und schaue auf die Zutaten und, wenn es nicht eh klar ist, überfliege ich nochmal die Zubereitung. Falls ich es nachkoche, werde ich so wie so improvisieren mit den Zutaten, die ich gerade daheim habe und so, wie mir gerade der Sinn steht. Das ist einer der Gründe, warum ich zwar gerne koche, aber mit Backen recht wenig anfangen kann.
Komplett Zero Waste ist das Rezept leider nicht, da es Mais aus dem Glas und Tofu enthält.
Nun aber zum Nudelsalat, den ich wirklich lecker fand. Das kann aber auch nur daran liegen, dass er das erste richtige Gericht seit einigen Tagen bei mir ist, da ich eine Erkältung habe und mein Essen da immer so einfach wie möglich war. Da schmeckt vermutlich alles wie ein Gedicht.


Rezept für Nudelsalat mit Tofu, Mais und Knoblauchdressing

Menge: Zutaten, die auf 250g Nudeln kommen

Für das Dressing:
1/2 250ml-Tasse gekochte Kichererbsen oder weiße Bohnen
1 TL weißes Mandelmus
1 kleine Zehe Knoblauch
Essig nach Geschmack (in meinem Fall Weißweinessig)
Wasser
Salz, Pfeffer

Ich habe alle Zutaten in ein Püriergefäß gegeben und mit Wasser bedeckt. Dann habe ich sie mit dem Pürierstab zu einer Soße püriert. Natürlich kann man das auch im Mixer machen, wenn man einen hat. Wie viel Essig an das Dressing kam, habe ich abgeschmeckt.


Für den Salat:
250g Vollkornnudeln
2 Tomaten
1 Paprika
1/2 Zwiebel
1 Glas Mais
125g Räuchertofu

Ich habe die Nudeln gekocht und währenddessen das Gemüse und dem Tofu klein geschnitten und den Mais mit Hilfe eines Siebes abgegossen. Als die Nudeln fertig waren, habe ich sie ein paar Minuten lang abkühlen lassen und danach das Gemüse und den Tofu untergerührt und das Dressing darüber gegeben.
Ich fand den Salat auch lecker, als die Nudeln noch leicht warm waren, aber besser noch am nächsten Tag, als ein wenig durchgezogen war.

Herzlichst,
eure Nicole

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen